WILDBRET BESTELLEN

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Wildbret als hervorragendes Genussmittel – direkt aus dem Waldviertel – kennen zu lernen und online zu bestellen.

Hier geht’s zur Online-Bestellung >

Nachhaltige Jagd

Nachhaltig zu jagen bedeutet, der Natur so viel zu entnehmen wie auch wieder nachwächst.
Die richtige Verwertung beginnt damit, dass erlegte Stücke sofort aufgebrochen, gereinigt und gekühlt werden. Nach einer entsprechenden Fleischreifung (bei Rehwild zum Beispiel, sollen die erlegten Stücke zumindest 3 Tage bei Temperaturen zwischen 1 und 4 Grad Celsius in der Decke „reifen“ können) werden die Stücke fachgerecht zerwirkt und in kleinen Portionen vakuumiert.

Unser Wildbret

Das Wildbret wird auf Bestellung frisch oder gefrostet geliefert. Wir bieten das Wildbret vor allem küchengerecht an! Also z.B. Rehschnitzel und nicht nur den Rehschlögel im Ganzen.
Unser Wild wird ausschließlich mit bleifreier Munition erlegt!
Das Wildbret wird von ausgebildeten und geprüften Wildbeschauern überprüft, bei Wildschweinen wird außerdem einen Trichinenbeschau durchgeführt, bevor es weiterverarbeitet wird.

Ihr Direktvorteil

Da wir Jäger das Wildbret direkt aus der Natur an den Endverbraucher liefern, also keinen Handel dazwischen haben, können wir diesen Preisvorteil direkt an unsere Kunden weitergeben – unsere Preise liegen somit unter denen des Wildbrethandels.

Wildbretteile

Die einzelnen Wildbretteile des Schalenwildes (Hirsch, Sau, Reh) und ihre Verwendung in der Küche:

Rücken – wird je nach Größe im Ganzen mit Knochen und Lungenbraten (z.B. Reh) bzw. geteilt (Hirsch, Sau) geliefert oder auch ausgelöst als Rückenfilet angeboten.

 

Schultern – werden ausgelöst oder gerollt, als Rollbraten, oder würfelig geschnitten, vermengt mit Schlögelteilen als Ragout angeboten.

 

Schlögel – der Schlögel wird vom Knochen gelöst und in die einzelnen Muskeln zerlegt, die als Bratenstücke (Nuss, Frikandeau etc.) oder aufgeschnitten als Schnitzelfleisch verkauft werden.

 

Hals, Wamme und Knochen – für die Herstellung von Fonds und Suppen können auf Wunsch geliefert werden.

Gastro-Service

Auf der von uns bewirtschafteten Jagdfläche von ca. 5500 ha kommen Reh- und Schwarzwild sehr häufig vor, Rot- und Damwild sind Wechselwild. Feldhasen spielen eine untergeordnete Rolle und werden vereinzelt als „Küchenhasen“ wildbretschonend mit einer kleinen Kugel erlegt. Wildbret hat für uns einen ganz hohen Stellenwert und dementsprechend verarbeiten wir es auch. Das erlegte Wild wird ausschließlich zu Hause aufgebrochen, da es nur hier ausreichend gereinigt werden kann. Wir achten auch sehr auf richtige Kühlung und Reifezeit. Sämtliches Schwarzwild ist natürlich Trichinen beschaut, bevor es weitergegeben wird. Unsere Jagdgesellschaft ist beim Amt der NÖ Landesregierung unter der Zulassungsnummer AT 31828EG als Wildbearbeitungsbetrieb und Direktvermarkter gemeldet.

Die Rechnung wird von der  Jagdgesellschaft ausgestellt und enthält keine Mehrwertsteuer.  Die Bestellung muss zumindest eine Woche vor der gewünschten Lieferung erfolgen. Die gelieferten Fleischerkisten werden ausgetauscht. Der Rechnungsbetrag ist bei Lieferung bar zu bezahlen. Preise erhalten Sie auf Anfrage. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns Mobil unter 0676 400 51 71 oder über hofer@fairhunt.net erreichen.